4. Generation, 1911-1975

Ernst UlrichKlötzli

Ernst Ulrich Klötzli lernt bei seinem Vater Messerschmied und besucht gleichzeitig die kaufmännische Schule. Seine Wanderjahre führen ihn nach Frankreich, wo er sein handwerkliches Wissen vertieft.

1942 übernimmt er das elterliche Geschäft. Er baut den ersten Elektromotor in der Werkstatt ein. 1946 kauft er das Haus an der Hohengasse 3 und verlegt den Laden in die aufstrebende Oberstadt Burgdorfs. Die Werkstatt bleibt an der Mühlegasse 6.

Klötzli Warenzeichen

"KB"
Klötzli Burgdorf

 

 

Amboss

 

 

"EK"
Ernst Klötzli