Klötzli Messerschmiede - Navigation

1. Generation 1846-1882

Johann Ulrich
Klötzli

Am 30. Mai 1820 wird Johann Ulrich Klötzli in Zauggenried geboren. 1835 setzt sich Pfarrer Kuhn für seinen Unterweisungsschüler ein, so dass dieser am 1. September 1835 eine 4-jährige Lehre bei Messerschmiedmeister Burri an der Mühlegasse in Burgdorf absolvieren kann.




Burgdorf, Ende 19. Jahrhundert

Die Messerschmiede Klötzli befindet sich auf der rechten Strassenseite im dritten Haus. Von 1846 bis 1946, genau 100 Jahre dient die Liegenschaft an der Mühlegasse 6 als Verkaufslokal der Klötzli Messerschmiede. Esse und Ambos befinden sich noch immer hinter diesem Haus in der "alten Werkstatt".


1846 holt die Witwe von Meister Burri Johann Ulrich Klötzli, der auf seinen Wanderjahren ist, zurück nach Burgdorf, damit er die Messerschmiede übernimmt. Johann Ulrich führt die Messerschmiede erfolgreich bis zur Übernahme durch seinen Sohn. Leider hinterlässt er wenig Domkumente.